Raumausstattung IHLE 
/

 ... wohnen in Harmonie

 

GARDINEN

ALLGEMEINES 

  • Sind Ihre Gardinen aus waschbaren Stoffen angefertigt, können Sie diese wie folgt waschen:

  • Waschen Sie Ihre Gardinen regelmäßig. Staub und Schmutz setzen sich dann nicht in den Fasern fest. Je nach Umwelteinflüssen (Staubgehalt der Außenluft, Lüftgewohnheiten, Rauchen) werden Intervalle von 3 - 6 Monaten empfohlen.
  • Nehmen Sie die Gardinen erst unmittelbar vor der Wäsche ab.

 

HANDWÄSCHE

  • Entfernen Sie alle Stecknadeln und Faltenstecker.
  • Die Gardinen in der Badewanne zuerst kalt ausspülen.
  • Anschließend in reichlich Lauge aus einem Gardinenwaschmittel bis 30° die Gardine kräftig hin- und herschwenken und leicht durchdrücken. Auf keinen Fall reiben, zerren oder wringen.
  • Nach mehrfachem Klarspülen und kurzem Abtropfen die Gardine gleich wieder aufhängen und ordnen.
  • Pflegeleicht heißt nicht immer bügelfrei !!! Je nach Materialart können sich auch bei sorgfältiger Behandlung leichte Knitter bilden. Sie lassen sich durch leichtes Bügeln der feuchten Gardine, ohne große Mühe entfernen.

  

MASCHINENWÄSCHE

  • Entfernen Sie alle Stecknadeln und Faltenstecker. Den oberen Gardinenteil mit Rollringen in einen Waschbeutel stecken und zubinden.
  • Es ist empfehlenswert, eingestanzte Ösen und den Borten- und/oder Fransenabschluß von Gardinen in einen Waschbeutel einzubinden. Diese werden dadurch vor mechanischer Belastung geschützt.
  • Bei einer Waschmaschine mit einem Volumen zwischen 4 und 5 kg. darf die Gardinenfüllmenge 12 bzw.15 m² nicht überschreiten.
  • Wählen Sie das Waschprogramm für pflegeleichtes Material und eine Temperatur von 30°. Verwenden Sie ein Gardinenwaschmittel. Die Waschdauer sollte 25 Minuten nicht überschreiten. Ggf. wählen sie ein Kurzprogramm.
  • Waschmittelreste müssen restlos entfernt sein. Läuft das Spülprogramm nicht automatisch ab, von Hand 3 bis 4 Spülvorgänge einstellen.
  • Kurzes, leichtes Anschleudern ist möglich. Dadurch wird es erleichtert, die noch feuchte Gardine sofort aufzuhängen, zu ordnen und zu dekorieren. Tropfnasse Gardinen haften aneinander. Dadurch können sich Knickfalten bilden.
  • Pflegeleicht heißt nicht immer bügelfrei !!! Je nach Materialart können sich auch bei  sorgfältiger Behandlung leichte Knitter bilden. Sie lassen sich durch leichtes Bügeln der feuchten Gardine, ohne große Mühe entfernen.

  

SCHWERENTFLAMMBARE  GARDINEN

  • Pflegen wie in Hand- oder Maschinenwäsche beschrieben.
  • Keinen Weichspüler verwenden !!! Durch die chemischen Ablagerungen des Weichspülers sind schwerentflammbare Gardinen wieder brennbar.

 

CHENILLE-GARDINEN

  • Pflegen wie in Hand- oder Maschinenwäsche beschrieben.
  • Wassertemperatur 20°. Gardinenwaschmittel und Weichspüler verwenden.
  • Gardinen nicht oder nur kurz anschleudern.
  • Je nach Bedarf die noch feuchten Gardinen mit einer weichen Bürste in Floorrichtung von oben nach unten aufbürsten.
  • Nicht bügeln oder dämpfen !!!